28. Oktober 2015
Rocket Rulez! – Tu(r)nier

Wer bei der Überschrift gemeint hat, wir lassen Q3 Rocket Arena wieder aufleben, dem hat seine intellektuell limitierte Denkfabrik einen Streich gespielt. Wobei… Augenzwinkern

Ja liebe Autonerds von Täferrot, es darf wieder gefahren werden. Und damit’s keinem dabei langweilig wird, schmeißen wir auch noch einen Ball mit aufs Feld.
Ein sensationeller Fahrspaß für groß und klein (Grundausbildung am Gamepad nicht vergessen!), ob nüchtern oder Juhnke: Alkohol!

Rocket League!

Gefahren wird in einer geschlossenen Arena, je zwei Teams gegeneinander. So kann schon keiner Rumheulen, dass er von der Strecke geschubst wurde.
Die Teamgrößen sind 2-4 Spieler, wobei eine Orga-interne Wir-schaffen-das-Studie ergeben hat, dass ein 2vs2 die optimale Teamgröße ist.
Ziel ist es mit seinem Raketengefährt das Runde ins Eckige zu bekommen. Kurzum, es geht um Autoball mit Raketenantrieb.

In diesem Video kann man sich besser ein Bild davon machen: https://youtu.be/r4iT0yZEwk8

Gespielt wird im Modus 2vs2 Double-Elimination. Ggf. wird der Turniermodus vor Ort noch optimiert – je nach Teilnehmerzahl. Ein „Nap-Cup ™“ ist nicht auszuschließen.

Rocket League ist eine absolute Kaufempfehlung für schmales Geld, beim Keydealer der Wahl für unter 16€ und im Steam-Store für 20€. Gamepadpflicht!
(Auf den Kauf von Extras wie Deluxe* oder DLCs kann verzichtet werden – uns sind zumindest keine Vorteile im Spiel bekannt)

Auch im Hinblick auf Vor- wie Nachlansin(n)lichen kurzweiligen Online-Abenden mit dem „Orga Deiner Wahl*“ können wir das Spiel nur jedem ans Nerdherz legen.

Ach ja, Gamepadpflicht!

Viel Spaß damit.

Bis (spätestens) zur LANSIN(N) 29

Mic

Kommentar verfassen